Gruppe
FS_IF_Mining-Refining 03b
FS_Equipment_Filter press_Filter press 05-LP
FS_IF_Mining-Refining 04
FS_IF_Equipment_Disc filter 09

Mineralien

Um den unzähligen Formen der Fest-/Flüssigtrennung in der Bergbau- und Aufbereitungsindustrie gerecht zu werden, hat Sefar spezifische Filterlösungen zur Optimierung der Filtrationsleistung entwickelt. Dabei haben wir uns auf die Verbesserung der fünf Schlüsselaspekte konzentriert, namentlich Produktionskosten, Qualität des Endprodukts, Produktivität, Sicherheit und Ökobilanz. Die Verwendung von Sefar Filterlösungen führt zu einer deutlichen Verbesserung der oben genannten Aspekte.

FS_IF_Mining-Refining 03b
Thumbnail Border
FS_Equipment_Filter press_Filter press 05-LP
Thumbnail Border
FS_IF_Mining-Refining 04
Thumbnail Border
FS_IF_Equipment_Disc filter 09
Thumbnail Border

Sefar Filterlösungen für die Bergbauindustrie

Um den anspruchsvollen Anforderungen der verschiedenen Sparten in der Prozess- und Bergbauindustrie gerecht zu werden, hat Sefar eigens ein Sortiment an Filtrationsmedien und Herstellungstechniken entwickelt, mit denen sich die Filtrationsleistung in folgenden Anwendungsbereichen maximieren lässt:

Alumina / Bauxit

Basis- und Edelmetalle

Dünger (Phosphate, Kalium)

Eisenerz

Kalk

Kohle

Kies und Naturstein

Kaolin und Ton

Kreide

Lithium

Titandioxid

Zement

Niederlassungen in 26 Ländern sorgen für den fachgerechten, technischen Service vor Ort und bieten eine umfassende Palette an Lösungen für die unterschiedlichsten Industriebereiche und Filter-Anlagentypen.

Vertrauen Sie auf Sefar als Ihren zuverlässigen Lieferanten für Filtrations- und Siebprodukte. Gerne unterstützen wir Sie bei der Umsetzung Ihrer Ziele.

Kontaktieren Sie Ihren
Filtrations-Spezialisten

Alumina- und Bauxitindustrie

FS_Mining & Refining_Alumina_01

Sicherheitsfiltration mit Sefar-Filterbeuteln auf einem Gaudrin-Diastar-Filter

Für die Herstellung von Aluminium muss zuerst einmal Aluminiumoxid aus Bauxit gewonnen werden. Dieser Vorgang ist sehr arbeitsintensiv und energieaufwendig. Beim so genannten Bayer-Verfahren, das unter höchst komplexen Bedingungen abläuft, spielen die Filtrations- und Trennapparate eine wichtige Rolle. Da der Bedarf an Aluminiumoxid weltweit stetig wächst, laufen viele Anlagen an der Grenze ihrer Kapazität. Durch die Verwendung von Sefar Filterlösungen profitieren unsere Kunden von reduzierten Gesamtbetriebskosten, einem höheren Produktionsertrag und der Reduzierung ihrer Filtrationskosten pro Tonne hergestellten Aluminiumoxids. Sefar bietet alle Arten von Filterlösungen für die gesamte Wertschöpfungskette bei der Herstellung von Aluminiumoxid aus Bauxit.

Für die Sicherheitsfiltration bietet Sefar weltweit bewährte Filterlösungen zur Klärung des Filtrates, passend für alle auf dem Markt gängigen Blattfilter-Anlagen (Diastar- und Kellyfilter). Sefar Filterbeutel lassen sich perfekt in Ihre Anlagen installieren, sind für eine lange Lebensdauer konzipiert und bieten Ihnen die bestmögliche Filtrationsleistung. Die Rotschlammentwässerung ist eine der grössten technischen und wirtschaftlichen Herausforderungen des Bayer-Verfahrens, bei dem die Filtration eine wichtige Rolle spielt. Sefar ist einer der führenden Hersteller von Filtermedien für die Rotschlammaufbereitung mit Trommel- und Pressfiltern. Danach wird aus der verdünnten Aluminat Lauge beim Abkühlen reines Aluminiumhydroxid ausgefällt. Gemeinsam mit anderen marktführenden Filteranlagen-Herstellern hat Sefar eine eigene Produktreihe für die Impfkorn- und Hydratfiltration entwickelt. Filterlösungen von Sefar haben sich beim Ausfällen von Aluminiumhydroxid (feine und grobe Impfkristalle) auf sog. Vakuumscheibenfiltern sowie bei der Kalzinierung (Hydratwäsche) mit Drehteller- und Drehtrommelfiltern vielfach, weltweit bewährt. Auch die Oxalat Abscheidung wird sehr erfolgreich mit Sefar Filterlösungen betrieben. Eine grosse Auswahl an Filtertüchern ermöglicht die optimale Anpassung an spezifische Filteranforderungen.

Basis- und Edelmetallerzindustrie

FS_IF_Equipment_Vacuum belt_Vacuum belt 05

Zinkjarositfiltration mit Sefar-Filterbändern

Nichtedelmetalle, Edelmetalle und seltene Erden (Bentonit, Bismut, Chrom, Kobalt, Kupfer, Gold, Iridium, Blei, Mangan, Mineralsand, Molybdän, Nickel, Platin, Palladium, Ruthenium, Silber, Zinn, Titan, Wolfram, Vanadium, Zink usw.) gehören zu den wertvollsten Ressourcen der Erde. Die kommerzielle Nutzung von Nichtedelmetallen und Edelmetallen nimmt schnell zu.

Förderung, Verarbeitung sowie der Wiederverwertungsprozess sind in verschiedene Prozessschritte untergliedert, bei denen Sefar Filterlösungen einen wichtigen Beitrag zur Leistungsfähigkeit der Filteranlage sowie zur Qualität des verarbeiteten Endprodukts leisten und sich somit direkt auf die Gesamtbetriebskosten auswirken.

Die Behandlung und Filtration von Konzentraten und Erzrückständen erfordert sehr unterschiedliche Filtermedien, um den stark unterschiedlichen Anforderungen gerecht zu werden, die sich aus den verschiedenen Produkten und Produktionsprozessen ergeben. Bei diesen Prozessen werden hauptsächlich die folgenden Separationsanlagen eingesetzt: Drehscheiben und Drehtrommelfilter, Druckblattfilter, Filterpressen, horizontale Vakuumbandfilter, sowie Zentrifugen. Global agierende Bergbauunternehmen schwören auf Sefar als Lieferanten ihrer Wahl, wenn es um innovative Filterlösungen für massgebliche Trennprozesse in der Förderung und Verarbeitung von Erzen geht.

Düngemittelindustrie

Angesichts der wachsenden Bevölkerung sind Mineraldünger unerlässlich, wenn es um die Ernährung von Menschen und Tieren sowie um die Steigerung der Erträge bei Pflanzen geht. Die Hauptbestandteile industriell hergestellter Düngemittel nach der Granulierung sind Stickstoff (N), Phosphor (P) und Kalium (K). Sefar-Filterlösungen werden hauptsächlich bei der Herstellung von Düngemitteln auf der Grundlage von Phosphat und Kalisalz eingesetzt.


Phosphat

FS_Mining & Refining_Fertilizer

Phosphorgipswäsche mit Drehtellerfiltern und Sefar-Filtermedien

Ungefähr 80% der weltweit produzierten, mineralienbasierenden Phosphorsäure werden zur Herstellung von Düngemitteln verwendet. Phosphorsäure bildet die Grundlage zur Herstellung von DAP (Diammoniumphosphat), MAP (Monoammoniumphosphat) und TSP (Tripelsuperphosphat), die alle auf phosphathaltigem Gestein beruhen, der über den Zwischenschritt der Phosphorsäureherstellung verarbeitet wird. Nach dem Aufschluss des Phosphatsteins mit Salzsäure im Reaktor kommt Vakuumfiltration zum Einsatz. Sefar-Filterlösungen sind das bevorzugte Produkt bei der Entwässerung des Gesteins sowie der entstandenen Suspension, nachdem diese mit Gips gemischt wurde, um die Phosphorsäure entweder durch den Hemihydrat- oder Dihydrat Produktionsprozess zu waschen und zu klären.

Die Waschung und Trennung wird auf horizontalen Vakuumbandfiltern oder mit horizontalen Drehtellerfiltern unter rauen, chemischen und thermischen Umgebungsbedingungen durchgeführt. Das Ziel ist, ein Maximum an geklärter Säure wiederzugewinnen. Mit Hilfe von Sefar Filtergeweben werden niedrige Filter Stillstandzeiten und eine ausgezeichnete Ausbeute der aus dem Gips extrahierten Säure erzielt. Ausserdem stellt der Fluorgehalt während des Prozesses ein Problem für die meisten Filtermedien dar. Sefar hat ein spezielles Produktangebot entwickelt, um diesen Prozessbedingungen gerecht zu werden, und ist bei massgeblichen Produktionsanlagen für Phosphorsäure als bevorzugter Lieferant etabliert.


Kalisalz

FS_Equipment_Vacuum belt 14 Potash

Wäsche und Entwässerung des KCl-Schlamms bei Vakuumbandfiltern unter Verwendung eines Sefar-Filterbands

Kalisalzvorkommen enthalten üblicherweise viel Kaliumchlorid (KCl) und Natriumchlorid (NaCl) und werden üblicherweise durch Verdampfung oder herkömmlichen Schachtbergbau gewonnen, wobei das gewonnene Kalisalz zu Pulver vermahlen wird. Bei der Verarbeitung des Rohstoffs besteht die Hauptaufgabe darin, Verunreinigungen wie zum Beispiel Ton zu beseitigen und vor der Kristallisation die Salze zu extrahieren. Zu diesem Zweck wird die Lösung nach dem Flotieren und der Abtrennung von KCl und NaCl gewaschen. Halit-, Sylvinit- und Carnallit Verbindungen werden entfernt, um das gereinigte Kalisalz zu erhalten. Das Ziel besteht darin, für den anschliessenden Trocknungsschritt einen gereinigten Filterkuchen mit einem niedrigen Restfeuchtigkeitsgehalt zu erhalten. Sefar ist der führende Zulieferer der Kalisalzindustrie und liefert Filterlösungen für Filterpressen, horizontale Vakuumbandfilter und Zentrifugen und leistet so aktiven Beitrag zu konstant hoher Qualität des Endprodukts.

Eisenerzindustrie

FS_Mining & Refining_Iron-oxide

Horizontaler Bandfilter für Eisenerzrückstände mit Sefar-Filterband

Der Hauptanteil des abgebauten Eisenerzes dient der Stahlproduktion und kommt in erzhaltigem Hematit und/oder Magnetit vor. Der Abbau von Eisenoxid wird im Allgemeinen durch Sprengung und Abtransport aus Tagebauen durchgeführt, bevor das Eisenoxid für den Export oder Verbrauch im Inland zerkleinert, gesiebt, gemischt und pelletiert wird. Pellets eignen sich ideal für den Einsatz in Hochöfen, da sie hart sind sowie eine regelmässige Grösse und Form aufweisen.

Filtrationsstufen

Bei allen Prozessen findet durch Entfernen von Verunreinigungen eine Konzentration statt, durch die der Eisengehalt des Erzes erhöht wird. In den meisten Eisenerzbergwerken wird eine Form der Veredelung genutzt, um die physikalischen Eigenschaften der Produkte zu verbessern (z. B. Pelletieren und Sintern). Sefar-Filtermedien spielen eine wesentliche Rolle bei der Veredelung und Abfallbehandlung. Die Entwässerung von Eisenerzkonzentrat und Eisenerzrückständen wird anhand von drei wichtigen Parametern durchgeführt, bei denen durch die Verwendung von Sefar-Filterlösungen erhebliche Verbesserungen erzielt werden. Zum Einsatz gelangen hierfür Scheibenfilter, Vakuumbandfilter, Drehtrommelfilter und Filterpressen.

 

Drei wichtige Parameter werden durch den Einsatz von Sefar-Filterlösungen deutlich verbessert:

Konstante Kuchenrestfeuchte von ca. 9 – 10%

Kuchenabwurfeigenschaften

Lebensdauer der Filtermedien

Sefar-Filterlösungen werden in enger Zusammenarbeit mit führenden Anlagenbauern entwickelt und haben sich aufgrund des entstehenden Eisenerzkonzentrats sowie wegen der Rückstandsbehandlung bei massgeblichen Herstellern auf der ganzen Welt als bevorzugte Lösung bewährt.

Rückstands- und Abfallbehandlung

FS_Mining & Refining_Waste-management

Behandlung von Rotschlammrückständen mit Sefar-Filterpressentüchern

Bei der Verarbeitung von Nichtedel- und Edelmetallen sowie industriell genutzten Mineralien entstehen während der Extraktion erhebliche Mengen von Rückständen. Herkömmliche Becken und Teiche zur Lagerung von Abraum-Rückständen führen relativ häufig zu Umweltkatastrophen. Zur Vermeidung der Gefahr des Bruchs von Dämmen bei Rückstandslagerbecken und zur Beschränkung der Umweltauswirkungen auf ein Minimum ist ein eindeutiger Trend weg von Anlagen für breiförmige Rückstände und grossen Absetzbecken hin zur Wiederverfüllung der Bergbaustandorte durch Trockenstapeln festzustellen.

Behandelte und gefilterte Rückstände werden an vielen Bergbaustandorten in zunehmendem Mass zu einem Problem bei der Rückstandsverarbeitung. Mit dem zunehmenden Bedarf nach trocken stapelbaren Rückständen steigt auch der Bedarf an grossen Entwässerungsanlagen, mit denen die zu behandelnden grossen Rückstandsmengen verarbeitet werden können.

Dieser Trend führt auch dazu, dass Drehtrommelfilter und Drehscheibenfilter zur Rückstandsbehandlung durch andere Anlagen ersetzt werden. Zur Erfüllung dieser Aufgaben sind hauptsächlich Filterpressen geeignet. Sefar arbeitet mit massgeblichen OEM-Herstellern und Raffinerien zusammen, um dieses Problem zu lösen und das Betriebsverhalten der Filtertücher in Bezug auf Lebensdauer und Produktivität weiter zu verbessern. Auf diese Weise wird ein aktiver Beitrag zum Anlagenwirkungsgrad geleistet, Stillstandszeiten von Pressen gesenkt und die von den Raffinerien festgelegten Arbeits- und Gesundheitsschutzstandards bestmöglich eingehalten. Die Abwasserbehandlung in der Anlage und die entsprechende Filtrationstechnologie ist eine Aufgabe, bei der Sefar der kompetente Partner der Wahl ist, wenn es um die Verbesserung der Effizienz von Abwasserbehandlungsfiltern geht. Mit dem Ziel vor Augen, möglichst wenig Frischwasser zu verbrauchen, und dem Potenzial, zusammen mit dem Kunden nachhaltige Filtrationslösungen zu schaffen, kümmern sich Sefar-Anwendungsspezialisten um die speziellen Bedürfnisse der Raffinerien, um das Betriebsverhalten von Filtermedien bei diesem Prozessschritt zu verbessern, der auf Filterpressen oder Zentrifugen durchgeführt wird.

Titandioxidindustrie

FS_Mining & Refining_Titanium-dioxide

Micronizer Bag House mit plissierten Elementen von Sefar

Titandioxid wird hauptsächlich mithilfe zweier Verfahren hergestellt: dem herkömmlichen, weniger umweltfreundlichen Sulfatverfahren und dem neueren, technologisch weiterentwickelten Chloridverfahren. Das Sulfatverfahren besteht aus einer «schwarzen» Prozessseite mit den Schritten, Sulfatierung, Klärung, Kristallisation, Hydrolyse sowie Vakuumfiltration und aus einem weissen Teil mit den Schritten Mahlen, Oberflächenbehandlung, Waschen, Zerstäuben und Verpacken. Mit dem Sulfatverfahren können zwei kristalline Formen von Titanoxid hergestellt werden – Anatase und Rutil. Andererseits besteht das Chloridverfahren aus Rutilerzchlorierung, Kondensation, Gaswäsche, Reinigung und Oxidation, wonach die ab diesem Punkt gemeinsamen Schritte durchgeführt werden.

Das nach wie vor am häufigsten verwendete Verfahren zur Herstellung von Titanoxid ist das Sulfatverfahren, bei dem Filterlösungen von Sefar eine wichtige Rolle spielen. Eine sorgfältig kontrollierte Mischung aus Ilmenit und Schlacke wird mit hochkonzentrierter Schwefelsäure gemischt, um den TiO2-haltigen Rohstoff in sogenannte «aufgewertete Schlacke» aufzuschliessen. Die vorhergehenden Prozesse der Schlammbehandlung und -aufarbeitung werden mit Filterpressen, Drehtrommelfiltern oder horizontalen Vakuumbandfiltern durchgeführt. Sefar hat eine spezielle Produktlinie mit Filtermedien entwickelt, um die Leistungsfähigkeit von Filteranlagen auf ein Maximum zu erhöhen. Die geklärte Lauge wird durch Ausflockung (Dekantierung) und Filtration von der Lösung getrennt. Die geklärte Lauge wird anschliessend mit Dampf hydrolysiert, um hydriertes Titan auszufällen. Vakuumblattfilter (meist Moore-Filter) dienen zur Trennung des ausgefällten hydrierten TiO2 von der Mutterlauge. Die besten Ergebnisse bei der Klärung werden durch den Einsatz von Sefar-Filterlösungen für Vakuumblattfilter erreicht. Die nach den Vakuumfiltern erhaltene TiO2-Suspension wird entwässert, mit Chemikalien versetzt, die die Kristallisation fördern, und anschliessend in Drehrohröfen bei ca. 1000 °C kalziniert, um die gewünschte kristalline Form des TiO2, entweder Rutil oder Anatase, zu bilden. Der kalzinierte Austrag wird gemahlen, mit Oxiden beschichtet, die in Drehtrommelfiltern gewaschen wurden, getrocknet und schliesslich zerkleinert («mikronisiert») und in Entstaubungsanlagen das Pigment vom überhitztem Dampf getrennt. Temperaturbeständige Plissée-Elemente Sefar X-600 für Entstaubungsfilter zum Mikronisieren sind die bevorzugte Lösung und haben in verschiedenen TiO2-Produktionsanlagen weltweit ihre Vorteile (erhöhte Filterfläche bei besten Emissionswerten) gegenüber herkömmlichen Schlauchfiltern unter Beweis gestellt.

Sefar Filterlösungen für OEM


Andritz Separation

ANT Group

Aqseptance
(Bilfinger, Diemme)

BHS


Bokela

Choquenet

Diemme

Eimco


Fraccaroli e Balzan

FLSmidth

Ishigaki

Gaudfrin


Hitachi

JingJing

Komline Sanderson

Miningtech


Metso

McLanahan

M&S

MKK


Niagara

Outotec (Hoesch,
Larox, Pannevis)

Prayon (Profile)

RPA Process
(Filtre Philippe)


Tefsa

Tenova Delkor

Thyssen Krupp

TSK


Tecnicas Hidraulicas

VLC

Westech

Yantai


  • FS_IF_Equipment_Vacuum belt_Vacuum belt 06

    Vakuum-Bandfilter

    Sefar’s einzigartige DLW-Bindung, welche zwei verschiedene Gewebelagen kombiniert, ist die bevorzugte Wahl für horizontale Vakumbandfilter.

  • FS_Equipment_Filter press_Filter press 05

    Filterpressen

    Sefar verfügt über eine grosse Erfahrung im Filterpressenbereich und bietet einsatzbereite Filtertücher, die exakt nach Kunden- spezifikationen gefertigt werden.

  • FS_Equipment_Drum filter_Drum filter 07 (C)

    Drehtrommelfilter

    Sefar bietet innovative Lösungen an Bändern und Überzügen aus synthetischen Geweben mit exzellenter Trenn-Effizienz und langer Lebensdauer.

  • FS_IF_Equipment_Disc filter 07

    Drehscheibenfilter

    Unsere Scheibenfilterüberzüge für Vakuum- und Druckscheibenfilter weisen hervorragenden Kuchen- abwurf und Abrasionsbeständigkeit auf.

  • FS_IF_Equipment_Pan filter 07

    Drehtellerfilter

    Sefar's Gewebelösungen für alle Arten von Tellerfilter sind jeglichen Prozessbedingungen in Bezug auf chemische Beständigkeit und Partikelgrösse angepasst.

  • FS_IF_Equipment_Leaf Filter_Leaf Filter 01

    Blattfilter

    Sefar ist in der Herstellung gebrauchsfertiger Filtertaschen für Blattfilter spezialisiert, dies in enger Zusammenarbeit mit führenden Filteranlagenbauern.

  • FS_IF_Mining & Refining_X600_long

    Entstaubungsanlagen

    Unsere x-Serie wird als plissierte Filterelemente zur Produktrück- gewinnung aus dem Gasstrom eingesetzt und zeichnet sich durch signifikant erhöhte Filterfläche aus.

  • FS_IF_Equipment_Centrifuge_Centrifuge 01

    Filterzentrifugen

    Innovative Filterlösungen für Zentrifugen im Bergbau zur Verarbeitung.von Basis- & Edelmetallen, Kohlewäsche.und Düngemittelproduktion.